Akita of Ishi-Bahha
Akita of Ishi-Bahha
 

Rassestandard

Akita Inu

AKITA
FCI - Standard Nr. 255 / 04. 07. 2001 / D

URSPRUNG : Japan.

VERWENDUNG : Begleithund.

KLASSIFIKATION FCI : Gruppe 5 Spitze und Hunde vom Urtyp.
Sektion 5 Asiatische Spitze und verwandte Rassen. Ohne Arbeitsprüfung.

KOPF:
OBERKOPF :
Schädel : Der Schädel ist im Verhältnis zum Körper gut proportioniert; Stirn breit mit deutlicher Stirnfurche, ohne Falten.
Stop : Ausgeprägt.
GESICHTSSCHÄDEL :
Nasenschwamm : Gross und schwarz. Nur bei Hunden mit weissem Haarkleid ist ein leichter, diffuser Pigmentmangel am Nasenschwamm zulässig, schwarz bleibt stets die bevorzugte Farbe. .
Fang : Von mittlerer Länge und kräftig; er ist am Ansatz breit und verjüngt sich allmählich ohne spitz zu werden. Nasenrücken gerade.
Kiefer / Zähne : Kräftiges Scherengebiss.
Lefzen : Straff anliegend.
Backen : Mässig entwickelt.
Augen : Verhältnismässig klein, nahezu dreieckig, da der äussere Augenwinkel leicht nach oben verzogen ist; mässig auseinanderliegend; von dunkelbrauner Farbe, je dunkler, umso besser.
Ohren : Verhältnismässig klein, dick, dreieckig, mit leicht abgerundeter Spitze, mässig weit auseinandergesetzt, aufrecht und leicht nach vorne geneigt getragen.

HALS : Dick und muskulös, ohne Wamme, in guter Proportion zum Kopf.

KÖRPER :
Rücken : Gerade und kräftig.
Lenden : Breit und muskulös.
Brust : Brustkasten tief, Vorbrust gut entwickelt; Rippen mässig gewölbt.
Bauch : Gut aufgezogen.

RUTE : Hoch angesetzt, dick, gut und fest eingerollt über dem Rücken getragen; bei heruntergezogener Rute reicht die Spitze fast bis zum Sprunggelenk.

GLIEDMASSEN:
VORDERHAND :
Schultern : Mässig schräg und gut ausgebildet.
Ellenbogen : Dicht am Körper.
Unterarm : Gerade, mit kräftigen Knochen.
HINTERHAND : Gut entwickelt, kräftig, mässig gewinkelt.
PFOTEN : Dick, rund, gewölbt; Zehen eng aneinanderliegend.

HAARKLEID:
BESCHAFFENHEIT DES HAARES : Deckhaar hart und gerade, Unterwolle weich und dicht; am Widerrist und an der Kruppe etwas länger; an der Rute ist das Haar am längsten.
FARBE : Rot-falbfarben, sesam (rot-falbfarbene Haare mit schwarzen Spitzen), gestromt und weiss. Alle angeführten Farben ausser Weiss müssen « Urachiro » aufweisen (Urachiro = weissliches Haar seitlich am Fang und an den Backen, an der Unterseite des Kiefers, des Halses, der Brust, des Körpers und der Rute und an der Innenseite der Gliedmassen.)


GRÖSSE :

Für Rüden 67 cm,
für Hündinnen 61 cm.
Eine Abweichung von plus oder minus 3 cm wird toleriert.


FEHLER : Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte

·       Rüdenhafte Hündinnen·       Hündinnenhafte Rüden

·       Vor- und Rückbiß·       Fehlende Zähne

·       Schwarz oder blau gefleckte Zunge

·       Helle Iris

·       Kurze Rute

·       Ängstlichkeit

AUSSCHLIESSENDE FEHLER 

·       Nicht aufrecht getragene Ohren

·       Hängend getragene Rute

·       Langes Haar (zottig)

·       Schwarze Maske

·       Abzeichen auf weissem Grund

N.B. : Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden


Quelle: www.wikipedia.de

Letzte Aktualisierung

Freitag, 15.09.2017